Planetary Intimacies

Sedimentlinien

reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr

Planetary Intimacies
Planetary Intimacies

Planetary Intimacies ist gleichermaßen Künstlername wie Feldforschungsprojekt. Es erkundet neue Wege des Zugangs zum Anthropozän mit installativer Landschaftsmalerei, experimenteller Kartografie und sensorischer Forschung. Der Inhalt der Malereien und Installationen steht eng in Verbindung mit wissenschaftlichen Landschaftsdarstellungen. Verändernde Topografien und Klimadiagramme fließen gleichermaßen in den mit der Kunst und der jeweiligen Natur ein. Besonderes Augenmerk liegt auf der Gletscherschmelze, die von Planetary Intimacies dokumentiert, erfasst und im weiteren Transformationsprozess im Ausstellungsraum sinnlich erfahrbar gemacht wird. Dabei fragt Planetary Intimacies auch nach der Archivierung dieser Spuren durch Beschriftung und Aufnahme von Entstehungsort, Koordinaten, Titel und Zeit. Was, wenn wir unsere innere Verbundenheit und Verletzlichkeit als Organismen anerkennen würden? Was, wenn wir unsere Privilegien und Kräfte nutzen, um die geerbten Strukturen zu durchbrechen und uns neu zu positionieren – im Zustand einer Planetaren Intimität?


Diese Ausstellung findet als Beitrag zum kooperativ angelegten Themenjahr Wasser der Braunschweigischen Landschaft statt.

Eröffnung
Sonntag, 4. August 2024, 11:30 Uhr

Zur Jahresübersicht