Uğur Ulusoy

gezgin, lass uns gehen

reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr



Uğur Ulusoy (*1984) verschränkt in seinen Malereien, raumgreifenden malerischen, teils begehbaren Installationen und Skulpturen, expressive Gesten mit phantasievollen Zusammenstellungen verschiedener Architekturen und Räumen, die sich überlagern, sich verschieben und vermeintlich in ständiger Transformation befinden. Über die klassischen Formate hinausgehend, wird auch bei ihm die Umgebung mit in seine narrative-spekulative Malerei, in der auch stilistische Anlehnungen an Comic und Science-Fiktion zu finden sind, einbezogen. Stillstand ist kein Kennzeichen eines zeitgenössischen, allgemeinen Zustands. Menschen sind in ihrem von digitalen Flächen durchzogenen Alltag in einer st ndigen Fluktuation und
Gleichzeitigkeit von Räumen und Handlungen. Es scheint als wolle Uğur Ulusoy durch seine analoge Malerei, die im Rahmen der Ausstellung
auch in den virtuellen Raum dringt, auf diesen Zustand aufmerksam machen – nicht kritisch, nicht affirmativ, sondern als Feststellung
und als Spiegel unseres auf den Kopf gestellten, flexibel gehaltenen Alltags, in dem wir immer wieder auf der Suche nach Struktur und
neuen formalen Einheiten sind.

Uğur Ulusoy (geb.1984 in Oberhausen, DE) mit Lebensschwerpunkt in Krefeld. Vor seinem Studium der Freien Kunst von 2016-2019 an der HBK Braunschweig bei Hartmut Neumann und Norbert Bisky, studierte er von 2005-2013 an der TU-Braunschweig Architektur und anschlie end von 2013-2016 Industrial Design/ Transportation design an der HBK Braunschweig. Seinen Meister absolvierte er 2019 bis 2020 bei Hartmut Neumann an der HBK Braunschweig und bei Franz Ackermann an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. 2019 war er Preistr ger des Recklinghausener Kunstpreises „junger westen“ für Malerei und des Hans Purrmann F rderpreises der Stadt Speyer. 2020nahm er an der Gruppenausstellung "I m not always where my body is" des Kunstverein Braunschweig teil. Seine erste Einzelausstellung „hybr!de (r)evolut!on“ war 2020 in der Düsseldorfer Galerie Setareh X zu sehen. Weitere Informationen finden Sie auch auf: https://ugurulusoy.com/

 

Eröffnung
Sonntag, 30. Oktober 2022, 11:30 Uhr

Zur Jahresübersicht