Karen Irmer

Zustand der Veränderung

reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr

Karen Irmer
Stable Square, 2016/2018
Videoloop

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Wie lange schenken wir unsere ungeteilte Aufmerksamkeit Personen, Situationen und Bildern? Unser inzwischen geradezu scheinbar verkümmerndes Rezeptionsverhalten untersucht Karen Irmer (geb. 1974 in Friedberg, lebt und arbeitet in Augsburg) in ihren medienreflexiven Installationen, Filmen und Fotografien. Die Erforschung zeitlicher und räumlicher Aspekte unserer Wahrnehmung sind das Grundinteresse der Künstlerin, in deren Arbeiten sich langsam transformierende Bilder natürlich verändernder Landschaften im Zentrum stehen. Die BetrachterInnen werden zumeist in eine Stimmung des Nebulösen, des Mythischen ent- und verführt. Die meditative Stimmung, der Aspekt des sich selbst Zeit Schenkens, verweist auf eine Sehnsucht nach dem kostbaren Gut Zeit, dessen Fließen, Gerinnen oder Vergehen existentiell mit unserem eigenen natürlichen Dasein verbunden ist.

Eröffnung
Sonntag, 29. September 2019, 11:30 Uhr

Zur Jahresübersicht