Paloma Riewe

backyard

reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr

Michael Lucero
Paloma Riewe: Onkalo

Die für den 22. Mai um 11.30 Uhr vorgesehene Ausstellungseröffnung von Paloma Riewe wird auf Donnerstag, den 02. Juni um 19 Uhr krankheitsbedingt verschoben !!!

Die skulpturalen Ideen von Paloma Riewe (*1988) entspringen Bildern des Alltäglichen, Beobachtungen, die zunächst häufig in Zeichnungen festgehalten und dann ins Räumliche übersetzt werden. Es sind zeitintensive bildhauerische Arbeiten deren langwierigen Entwicklungsprozess man durch ihre raumgreifenden Formen und kleinteiligen Zusammen-setzungen zeitweise erahnen kann. Diese scheinen zwar robust in ihrer dichten Materialität, aber gleichzeitig auch sehr vergänglich, ersetzbar und zerbrechlich. Damit widerspricht ihr Ansatz der Idee eines Kunstwerks als etwas Überdauerndes. Die raumgreifenden Werke sind von fragmentarischen, teilweise modularen Charakter – bestehende Arbeiten werden weiterentwickelt und transformiert. Mal begegnen uns abstrakte Holzgebilde, mal Gipsformen, Keramiken, wiederkehrend in Form von Kreisen und Ellipsen, Quadraten - geometrische, ausgewogene Formen, die sehr oft mit der Dialektik von Geschlossenheit und Offenheit spielen. Paloma Riewes Skulpturen und Installationen, die immer aus einer Relation zum Raum und zum eigenen Körper entwickelt werden, weisen in Zust nde einer unmöglichen Gleichzeitigkeit, Gefühle der Entrückung – zarte Instabilität einer nicht zu trauenden Harmonie. Zugang zu ihren Arbeiten findet somit über das ganzheitliche Wahrnehmen statt.  

Paloma Riewe (geb. 1988 in Berlin, DE) mit Lebensschwerpunkt in Braunschweig. Von 2009 und 2015 studierte sie bei Raimund Kummer und Michael Sailstorfer Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Bildhauerei an der HBK Braunschweig, und absolvierte 2016 bei Thomas Rentmeister ihren Meister. 2019 erhielt sie den Hans-Purrmann F rderpreis der Stadt Speyer und das Schwalenberg-Stipendium des Landesverband Lippe. Einzelausstellungen hatte sie in den letzten Jahren in Neustadt am Rübenberge, Schwalenberg, Meinersen, Wolfsburg und Braunschweig. Au erdem waren Ihre Arbeiten in Gruppenausstellungen zu sehen, u.a. in Bielefeld, Ludwigshafen, Hannover, Wolfsburg und Wolfenbüttel. Weitere Informationen finden Sie auch unter: https://palomariewe.de/

 

Hier finden Sie die Einladung zum herunterladen.

Informationen zu unseren Vermittlungsangeboten im Rahmen der Ausstellung finden Sie auf: http://www.kunstverein-wf.de/vermittlung/

Eröffnung
Freitag, 3. Juni 2022, 11:30 Uhr

Zur Jahresübersicht