Hier finden Sie die Aufnahmen unserer Gespräche mit den Künstlerinnen und Künstlern und weitere filmische Einblicke ergänzend zu den aktuellen Ausstellungen

 

_____________________________________________________________________________________________________

MADE BY US

Unter diesem Link können Sie der Eröffnung vor Ort online beiwohnen:

YOUTUBE-Kanal: madebyusradioactive

_____________________________________________________________________________________________________

PATRICIA DREYFUS

Hier finden Sie das Gespräch zum Ende der Ausstellung Lettre á moi-même #3 zwischen Patricia Dreyfus und Stine Hollmann. Wir danken Laure Dreano-Meyer von der Antenne Métropole für die Übersetzung.

Kamera/Schnitt/Ton: Hüseyin Albayrak

Einblick in das Atelier LINIEN83A der Künstlerin Patricia Dreyfus.

Konzept & Regie: Maria Seifert
Kamera: Katja Gramke
Schnitt: Kornelius Glaser

Berlin, 2021

Eric Satie, Gnosienne n°1
Performed by Decostruttori Postmodernisti

Hier finden Sie die Videoeinführung des Gastkurators Harald F. Theiss, Kunsthistoriker und Kurator aus Berlin.

Außerdem stellen wir Ihnen den ausstellungsbegleitenden Text zur Verfügung.

_____________________________________________________________________________________________________

MATEJ BOSNIĆ

In diesem Gespräch mit der Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Vorderwülbecke erläutert der Künstler Matej Bosnić (*1990) seine künstlerische Herangehensweise im allgemeinen und Hintergründe zur Ausstellung "Tracing Identities", welche vom 10.11.2020 - 07.02.2021 im Kunstverein Wolfenbüttel aufgebaut war. Aufgrund der pandemiebedingten Schließung konnte diese Ausstellung nicht für Besuchende zugänglich gemacht werden. Das Gespräch und die Bilder werden so zu einem besonderen Zeugnis dieser Ausstellung.


Das Gespräch fand am 07. Februar 2021 im Kunstverein Wolfenbüttel statt.
Fragen und Anmerkungen können auf der Videoplattform vimeo als Kommentare unter das Video geschrieben werden und werden gegebenenfalls beantwortet.

Aufnahme/Kamera: Hüseyin Albayrak, Matey Bosnić
Schnitt: Hüseyin Albayrak

zu den Ausstellungsansichten: kunstverein-wf.de/ausstellungsansichten/

_____________________________________________________________________________________________________

JANA DOELL UND SILKE SCHWARZ

 

Hier finden Sie das Gespräch zwischen den Künstlerinnen Jana Doell und Silke Schwarz und der Kuratorin Marie DuPasquier.

Das Gespräch fand am 16.10. gegen 19 Uhr im Festsaal des Prinzenpalais statt.
Die anschließende Diskussion ist nicht veröffentlicht. Sie sind herzlich eingeladen auch in der Kommentarfunktion auf der Videoplattform Fragen oder Anregungen zu den Werken der Künstlerinnen zu stellen.

Aufnahme und Schnitt: Hüseyin Albayrak

__________________________

Hier erläutern die ausstellenden KünstlerInnen Jana Doell und Silke Schwarz und die Leitung des Kunstverein Wolfenbüttel Stine Hollmann Inhalte der Ausstellung "It’s all about you and me". Diese kurze Einführung wird ergänzt von einem Text von Frederiek Weda.

© Hüseyin Albayrak
"Schutzraum" (Ausschnitt) © Jana Doell, Musik by: Andreas Brunner und Viktor Crufer

NADINE FECHT

Hier können Sie einen Einblick in den künstlerischen Produktionsprozess Nadine Fechts von der Werkreihe EIGENTUM bekommen, welche sie für die Ausstellung EIGENTUM und SICHERHEIT im Kunstverein entwickelt hat und die in der Einführung von Jule Hillgärtner (weiter unten) erläutert wird.

Einführung von Jule Hillgärtner, Direktorin des Kunstverein Braunschweig, in die Ausstellung EIGENTUM und SICHERHEIT von Nadine Fecht, vom 23.08. bis 27.09. im Kunstverein Wolfenbüttel.

Dank an © Hüseyin Albayrak

Eine kurze Einführung in die Ausstellung "Karl Schaper: mutatis mutandis".

Zusammen mit der Kunstwissenschaftlerin Nina Lüllau konzipierte der Künstler und Kurator Jiun Roh eine Ausstellung über den bereits 2008 verstorbenen Künstler Karl Schaper, welcher in der Region Wolfenbüttel lebte, arbeitete und wirkte. Die Ausstellung fand im Rahmen des sogenannten Jubiläumsjahres "Karl Schaper 100" statt und war eingebettet in das Programm des (coronabedingt ausgefallenen) Lessingfestivals der Stadt Wolfenbüttel zum Thema Zeitenwende. Die Ausstellung brachte Fragen nach dem Umgang mit Erinnerungen auf und thematisierte die Zeitenwende in der Gedächtniskultur.
Ergänzend wurde ein Filmausschnitt "Karl Schaper - Eisenbahn nach Japan. Eine Entdeckungsreise in die Welt des Künstlers Karl Schaper" vom Filmemacher Manfred Bannenberg (http://manfred-bannenberg-filmproduktion.de/) gezeigt. Beide Projekte werden von der Die Braunschweigische Stiftung unterstützt, dessen stellvertretende Geschäftsstellenleiterin Susanne Schuberth im Video, zusammen mit Nina Lüllau die Ausstellung vorstellt.

Unser Dank gilt © Hüseyin Albayrak für das Video.

Normalerweise findet bei uns im Kunstverein Wolfenbüttel immer zum Abschluss jeder Ausstellung ein Gespräch zwischen den ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern und einem ausgewählten Gegenüber statt.
Da Max Freund aufgrund des grassierenden Virus nicht aus Wien anreisen konnte, um ein Gespräch mit Dr. Ulrich Loock, Kunsthistoriker, Ausstellungsmacher und Autor, zu führen, haben wir uns entschieden, dieses Format ein wenig abzuändern.
Statt des Künstlers hat die Leiterin des Kunstvereins, Stine Hollmann, mit Herrn Dr. Loock über die Arbeiten von Max Freund, über die Ausstellung und über kuratorischeTätigkeiten und Aufgaben gesprochen.